TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Nicht erst seit der jüngsten Niederlage in Kissing ist klar, dass es für unsere SG-Damen in dieser Spielzeit um nichts anderes als den Klassenerhalt geht. „Wir wussten von Anfang an, dass uns eine schwere Saison bevorsteht", erklärt Trainer David Schmoldt, dessen Mannschaft nach sechs Spieltagen in der Landesliga Süd noch sieglos ist. Die SG-Damen machen vieles richtig, aber 8-10 unterirdische Minuten pro Halbzeit verhinderten bessere Ergebnisse in den letzten Partien. Vor allem die Chancenverwertung ist katastrophal, pro Spiel lässt man im Schnitt ein Dutzend der sogenannten „100%igen" liegen und leistet sich zudem noch 15-20 technische Fehler pro Partie – in der Summe bisher eindeutig zu viel um in dieser starken Landesliga etwas Zählbares mitzunehmen. Trotzdem ist man im Lager der SG überzeugt, bald die Wende zu schaffen: „Uns stehen jetzt in den nächsten vier Wochen drei Heimspiele und das Auswärtsspiel in Dietmannsried bevor. Wenn wir da ordentlich punkten, sieht die Lage schon wieder anders aus – und ich bin überzeugt dass meine Mannschaft schon am Wochenende gegen Schleissheim endlich ihr wahres Gesicht zeigen wird". Auch der kommende Gegner TSV Schleissheim erwischte unter dem neuen Trainer Alexander Polz, der die HG Ingolstadt letztes Jahr zum Aufstieg in die Bayernliga führte, einen holprigen Saisonstart konnte aber immerhin schon zwei Siege einfahren. Wenn unsere Damen es endlich schaffen, die eigene Fehlerquote zu minimieren, können sie mit jedem Gegner der Liga mithalten. Das Team hat unter der Woche gut und hart trainiert und ist mehr als bereit für die schwere Aufgabe.

Dass man in der Liga bestehen kann, will man am kommenden Samstag um 19h (Mittelschulhalle Marktoberdorf) den Zuschauern zeigen, endlich den ersten Saisonsieg landen und eine Serie starten.Für dieses Vorhaben stehen alle Spielerinnen zur Verfügung und brennen darauf, es besser zu machen als in den letzten Wochen. Das Potential ist vorhanden, es gilt nun dieses auch endlich einmal auf das Parkett zu bringen.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 31

Gestern 72

Woche 103

Monat 1970

Insgesamt 272178

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen