Das erste Spiel im neuen Handball-Jahr 2018 ist für unsere Damen gleichzeitig auch das letzte Spiel in der Hinrunde der Landesliga Süd, welche man natürlich zu gerne mit einem Erfolgserlebnis beenden würde. Der Gegner belegt aktuell mit 2:22 Punkten den letzten Tabellenplatz und konnte erst einen Erfolg in dieser Saison einfahren (28:21 gegen den TSV Schleissheim). Durch diesen Umstand wird man sich im Lager der SG nicht blenden lassen und sich wie zuletzt vor allem auf die eigene Leistung konzentrieren. „Wenn wir an unsere Leistungsgrenze gehen und wenig Fehler machen, sind wir derzeit schwer zu schlagen", bekräftigt Trainer David Schmoldt vor der Partie. „Natürlich wollen wir gewinnen und unsere zuletzt starke Serie von 9:3 Punkten ausbauen, aber dafür müssen wir über 60 Minuten konzentriert zu Werke gehen wie zuletzt gegen Günzburg und Dachau".

Aichach kassierte bereits in acht der zwölf Spiele mehr als 30 Gegentore und auch die SG wird versuchen über ein schnelles Gegenstoßspiel zu leichten Treffern zu kommen. Nach dem mageren Saisonstart mit 1:11 Punkten hat sich unser Team in den letzten Wochen stabilisiert und will sich in der Rückrunde in die obere Tabellenhälfte spielen. Bevor es soweit ist gilt es aber erst noch die Auswärtshürde in Schwaben erfolgreich zu meistern.