TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Die 1. Männermannschaft der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf setzte einen gelungenen Schlusspunkt unter das Handballjahr 2017. Sie besiegte den SC Weßling im Nachholspiel klar mit 34:24 und übernahm aufgrund des um vier Treffer besseren Torverhältnisses die Tabellenspitze der Bezirksliga Alpenvorland.

Mit neun Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage kann sich die Bilanz nach Beendigung der Vorrunde wirklich sehen lassen. Die Verantwortlichen und die Trainer sind sich jedoch einig, dass sich das Team noch ein gutes Stück weiterentwickeln und steigern muss, wenn die Spitzenposition gehalten werden soll und ein sofortiger Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga anvisiert werden kann. Dies belegt ganz deutlich die Leistung der Truppe in den ersten dreißig Minuten der Partie gegen Weßling. Die Abwehr fand lange keine Einstellung gegen die Rückraumschützen der Gäste und den Angreifern unterliefen serienweise technische Fehler und Fehlwürfe. So war es kein Wunder, dass die Oberbayern nach 15 Minuten mit 9:7 vorne lagen. Der Umschwung wurde erst durch die taktische Maßnahme von Trainer Mario Scheffler eingeleitet, die Abwehr auf eine offensive 5:1 Formation umzustellen. Die Wirkung zeigte sich bald: der SC Weßling war deutlich verunsichert und kassierte nach mehreren Ballverlusten einfache Gegentore. Mit einer 17:14 Führung für die SG Biessenhofen/ Marktoberdorf ging es in die Pause.

Nach dem Wechsel versäumten es die Ostallgäuer, ihre klare spielerische Überlegenheit entsprechend in Tore umzumünzen. Nach 43 Minuten und mehreren vergebenen Großchancen bangten die zahlreichen Fans, ob der 3- Tore- Vorsprung (22:19) am Ende zum Sieg reichen würde. Die Bedenken wurden rasch zerstreut, als das SG- Team in der Schlussviertelstunde endlich sein wahres Können zeigte und mit sehenswerten Kombinationen innerhalb von sechs Minuten sieben Treffer erzielte. Danach war der Widerstand der Gäste gebrochen. Mit fünf weiteren Toren überholte die SG Biessenhofen/ Marktoberdorf den TuS Fürstenfeldbruck und geht nun als neuer Spitzenreiter in die Rückrunde.

Ihre Spende an uns

Sponsoren der Handballer

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 34

Gestern 72

Woche 106

Monat 1973

Insgesamt 272181

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen