Da die beiden Männermannschaften der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf spielfrei sind, steht das kommende Wochenende ganz im Zeichen des Frauenhandballs. Die Fans können sich dabei am Samstag, 3. Februar, auf zwei hochinteressante Begegnungen in der Marktoberdorfer Sporthalle freuen.

Um 18.30 Uhr hat die 1. Frauenmannschaft mit dem SV-DJK Taufkirchen erneut ein Spitzenteam der Landesliga Südbayern als Gegner. Die Gäste sind als Tabellenvierter zwar in der Favoritenrolle, in der eigenen Halle ist den Ostallgäuerinnen aber doch eine Überraschung zuzutrauen.

für unsere Landesliga-Damen steht wieder ein Heimspiel an. Um 18:30h empfängt die Mannschaft vom David Schmoldt die SV-DJK Taufkirchen, die momentan mit 19:13 Punkten den vierten Tabellenplatz belegt. Die Mannschaft von Trainer Oliver Götsch verpasste den SG-Damen im Hinspiel beim 28:38 eine empfindliche Niederlage, somit hat man auf Seiten der SG noch etwas gutzumachen.In den letzten vier Spielen holte der Gegner nur einen Sieg und wird somit hoch motiviert ins Allgäu reisen. Der Matchplan für unser Team ist klar: "Geduldiges Angriffsspiel mit möglichst wenig technischen Fehlern kombiniert mit schnellem Rückzugsverhalten", so die Vorgabe von Trainer David Schmoldt. Sarah Fischer kehrt ins Team zurück und auch sonst hat das Trainerduo den ganzen Kader zur Verfügung.

Im Vorspiel trifft um 16. 30 Uhr die 2. Frauenmannschaft, die aktuell mit 17:7 Punkten auf dem vierten Platz rangiert, den Tabellenzweiten der Bezirksliga Alpenvorland, BSC Oberhausen.

In der Vorrunde gingen die Gäste etwas glücklich mit 19:18 als Sieger vom Spielfeld. Die SG brennt nun darauf, diesmal den Spieß umzudrehen. Im Falle eines Erfolges könnte das Team bis auf einen Punkt an die Oberbayern heranrücken und noch einmal für Spannung bei der Vergabe der Spitzenplätze sorgen.Beide Teams würden sich über Unterstützung freuen.

Ganz schwere Auswärtsspiele erwarten die Juniorenteams der SG Biessenhofen/ Marktoberdorf. Die B- Juniorinnen können beim Spitzenreiter TSV Peißenberg nur versuchen, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Ähnliches gilt für die B- Junioren, die beim Zweiten der überregionalen Bezirksoberliga, TV Memmingen, antreten müssen.

Die weibliche D- Jugend trifft beim Turnier in Wolfratshausen auf die HSG Isar- Loisach und den TSV Sonthofen.

Am Sonntag müssen die C- Juniorinnen zum Punktspiel bei der HSG Schwabkirchen reisen.

Die Jüngsten der Spielgemeinschaft, die E- Jugend, spielenbeim Turnier in Pfronten.