TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Michelle Engelhardt - das Aushängeschild der Schwimmabteilung

Der Saisonhöhepunkt für die Schwimmer sind in der Freiwassersaison immer die

Schwäbischen Meisterschaften der Jahrgänge und der offenen Klasse. Der diesjährige

Ausrichter war der Schwimmverein aus Kempten, der die Veranstaltung perfekt

organisierte. Dies war auch nötig, da mit 1886 Starts und 363 teilnehmenden Athleten eine

Rekord in der Geschichte des Schwimmverbandes erzielt wurde. In dieser starken

Konkurenz konnten sich die Oberdorfer gut behaupten. Durch einige Trainingseinheiten in

den Kaufbeurer Freibädern waren sie auf die besonderen Verhältnisse im Freiwasser

(50m Bahn und kältere Wassertemperaturen) vorbereitet. Mit 7 Meisterschaften, 11

Vizemeisterschaften und 7 dritten Rängen kehrten sie erfolgreich von diesem Wettkampf

zurück.

Einer der Erfolgsgaranten war wieder einmal Michelle Engelhardt (2000). Mit drei

Meisterschaften und zwei Silbermedaillien in der Jahrgangswertung erfüllte sie die

Erwartungen IhrerTrainer Mathias Maußack und Max Enzinger. Aber auch in der

jahrgangsoffenen Wertung schnitt sie erfolgreich ab. Über 200 m Lagen war sie die

Schnellste aller Frauen. Über 50 m und 100 m Rücken, sowie über die prestigeträchtigen

100 m Kraul wurde sie nur von einer Konkurrentin geschlagen. Eine Überraschung gab es

über die 200 m Rücken im Jahrgang 2000. Hier siegte Janina Mair und feierte Ihren erste

Meisterschaft. Benedikt Schreier (2005) , der einzige ausgewiesene Brustschwimmer im

Oberdorfer 'Team konnte in dieser Schwimmlage sowohl über die 100m als auch über die

200 m eine Silbermedaillie gewinnen. Über 200 m Kraul stand er als Dritter ebenfalls auf

dem Stockerl. Im stark besetzten Jahrgang 2004 zeigte Tim Hengge eine weitere

Leistungssteigerung. Der Kraulschwimmer wurde zweimal Vizemeister und belegte zudem

drei dritte Plätze. Über die 50 m Freistil hat er sich für die bayer.

Jahrgangsmeisterschaften qualifiziert. Mit seinem Sieg über die 100 m Freistil und einer

klasse Zeit (26,92 Sekunden) über die 50 m Freistil schaffte auch Max Kausler die Quali

für die bayerischen Meisterschaften. Melissa Engelhardt (2002) ging bei diesem

zweitägigen Wettkampf achtmal an den Start. Mit der Meisterschaft über 200 m Rücken

und drei Vizemeisterschaften, sowie einer deutlichen Steigerung über die 50 m Strecken

hatte Sie ein erfolgreiches Wochenende. Johannes Pielmeier (2002) konnte einem wirklich

leid tun. Zwar fand er sich als Zweiter über 200 m Rücken auf dem Stockerl wieder, aber

viermal den 4. Platz zu belegen, dass muss man als Pech bezeichnen, zumal seine

Schwimmzeiten wirklich ansprechend waren.

Das sich die Wettkampfmannschaft der Schwimmabteilung im Umbruch befindet, kann

man an der Tatsache erkennen, dass in den Jahrgängen 2008 - 2006 keine Sportler bei

diesen Meisterschaften an den Start gebracht werden konnten. Bereits seit einiger Zeit

wurde zwar die Nachwuchsarbeit intensiviert, aber die Ergebnisse reichen für eine

"Schwäbische" noch nicht aus. Die Abteilungsleitung weist darauf hin, dass zu Beginn der

Sommerferien wieder Neuanmeldungen möglich sind. Voraussetzung ist lediglich das

"Seepferdchen".

 

Unsere Sponsoren

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 2

Gestern 59

Woche 945

Monat 1678

Insgesamt 253577

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen